Die Qualisiegler

Die Qualisiegler

Badumbau aus einer Hand

Wir bauen, modernisieren oder renovieren Ihr Bad – ganz nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen. Dabei koordinieren und beaufsichtigen wir alle zum Einsatz kommenden Gewerke wie Trockenbau, Fliesen, Elektro, Maler, Tischler oder Innenausstatter. Ihr Vorteil: Sie haben nur einen Ansprechpartner, können darauf vertrauen, dass Qualität und Service bei jedem Arbeitsschritt stimmen, und bekommen nur eine Abrechnung.

Wir, das sind die Chefs bzw. Meister der Berliner Installateure mit dem Qualisiegel von Bergmann & Franz. Wir beraten Sie persönlich und führen Sie durch den gesamten Prozess des Badumbaus. Unser Personal ist bestens geschult und weiß, wie wichtig die hochwertige Verarbeitung für ein langlebiges Bad ist. Das gilt auch für unsere Partnerfirmen anderer Gewerke, die sich bereits in der Zusammenarbeit bewährt haben. Gemeinsam stehen wir für Qualitätsarbeit ein, damit Sie lange Freude an Ihrem neuen Bad haben.

Bespiel für einen Badumbau in Berlin

Unsere Leistungen beim Badumbau

Als erfahrene Berliner Badspezialisten entwickeln wir ein Gesamtkonzept, das ganz auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ausgerichtet ist. Wir kennen die neuesten Trends und Produkte am Markt und zeigen Ihnen jede Menge Gestaltungsmöglichkeiten für Ihr neues Bad auf. Wir beraten, planen und koordinieren. Unser Leistungskatalog umfasst im Einzelnen:

  • Badumbau und Koordination
  • Badplanung
  • Badberatung vor Ort
  • Besuch der Badausstellung
  • Barrierefreie Bäder
  • Wellness- und Sonderlösungen
  • Kundenservice

Möglichkeiten des Badumbaus 

Hauptbad. Ein Hauptbad besteht in der Regel aus WC, Waschtisch, Dusche und/oder Wanne. Wesentliche Aspekte für die Planung des Bades sind die Anzahl der Personen und der Generationen, die sich in dem Bad tummeln werden. Eine Familie mit Kindern braucht naturgemäß mehr Platz als eine Einzelperson oder ein Paar. Gegebenenfalls sollte man überlegen, ob die Grundfläche des Bades ausreicht oder vielleicht erweitert werden kann, indem man Teile angrenzender Räume oder des Flurs hinzunimmt. Auch eine Verlegung des Bades in einen anderen Raum ist grundsätzlich möglich, sofern dort Versorgungsleitungen vorhanden sind oder angebracht werden können. Oft ist eine Vergrößerung die einzige Möglichkeit, um für Dusche und Wanne Platz zu schaffen oder Barrierefreiheit einplanen zu können. Letzteres ist immer dann ratsam, wenn ein Mehrgenerationenbad gewünscht wird.

Badbau-Sanierung

Erneuerung der Badobjekte. Noch im Vorfeld sollten Sie sich darüber klar werden, ob Sie eine Kernsanierung anstreben oder nur die Erneuerung der Badobjekte. Denn nicht immer ist eine komplette Sanierung nötig, um das Bad im neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Wird eine solche Teilsanierung gut geplant, ist der Aufwand für Sie gering. Dennoch gilt es auch hier, die baulichen und technischen Gegebenheiten genauestens zu prüfen. Schon der Einbau einer bodenebenen Dusche kann im Altbau mitunter problematisch werden. Wir sagen Ihnen, was geht.

Gästebad. Für ein Gästebad gelten laut Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) ein kleines Handwaschbecken und ein „kurzes“ wassersparendes WC als Minimallösung. Was spartanisch klingt, wird dank intelligenter Produkte und edlem Design jedoch schnell zu einem Bad, in dem sich Ihre Gäste rundum wohlfühlen. Wenn es der Platz zulässt, planen wir aber auch hier gern Stauraum, ein Bidet oder sogar eine Dusche ein.

Hewi System 900_barriefreie Lösung

Barrierefreies Bad. Ob Komplett- oder Teilsanierung, unser Rat lautet: Planen Sie langfristig, denn Ihr neues Bad wird sie ca. 20 Jahre begleiten. Warum also nicht jetzt schon die Voraussetzungen für Barrierefreiheit schaffen? Ein Elektrokabel hier, eine Wandverstärkung dort, und Sie können später ohne großen Aufwand ein Dusch-WC installieren oder Halte-Griffe anbringen. Wir beraten Sie gern und beweisen Ihnen, dass barrierefreie Bäder heute ebenso schick wie funktional gestaltet werden können.

Wellness. Wenn Sie in Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit investieren wollen, machen Sie aus Ihrem Bad eine echte Wellness-Oase. Dampfduschen und Whirlwannen mit Hydro- und Luftsystemen zum Beispiel sind in nahezu jedem Bad einsetzbar. Sogar Whirlpools in kompakter Ausführung eignen sich fürs heimische Badezimmer. Kommt dann noch eine Heim-Sauna hinzu, steht dem täglichen Wellness-Urlaub nichts mehr im Wege.

Wie ein neues Bad entsteht

Wer einen Badumbau ins Auge fasst, möchte genau wissen, was auf ihn (oder sie) zukommt. Wir erläutern Ihnen einfach und verständlich, wie Sie in 7 Schritten zu Ihrem Traumbad kommen. Klicken Sie einfach den folgenden Link an und studieren Sie unseren „Leitfaden Badbau“!

Badrechner und mehr

Über Dauer und Kosten eines Badumbaus entscheiden der Charakter des Bades und Ihre Zielvorstellungen. Für die Komplettsanierung eines Standardbades sollten Sie mindestens 10 Tage reine Bauzeit einplanen. Für eine Teilsanierung reduziert sich der Aufwand natürlich. Um herauszufinden, welche Pläne in Ihr Budget passen, nutzen Sie einfach unseren Badrechner. Mit seiner Hilfe können Sie in wenigen Schritten den Preis für Ihr neues Bad überschlagen: Badrechner. Selbstverständlich zeigt dieser Wert nur die grobe Richtung an, denn im Planungs- und Ausstattungsprozess gibt es viele Stellschrauben, an denen man drehen kann.

Fördermittel für den Badumbau

Unter gewissen Voraussetzungen müssen Sie einen Badumbau im Altbau auch nicht alleine stemmen. Das Förderprogramm „Altersgerecht umbauen“ der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) z. B. stellt Sanierungswilligen interessante Investitionszuschüsse zur Verfügung. Sie brauchen dafür noch nicht einmal Ihr gesamtes Bad sanieren. Schon der Einbau einer barrierefreien Dusche ist förderfähig. Sie müssen allerdings für jeden einzelnen Schritt Fachleute beauftragen, um eine Förderung zu erhalten.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin über unser Online-Formular!